Wände richtig streichen – 5 Tipps für saubere Kanten und gerade Linien

Wände richtig streichen – 5 Tipps für saubere Kanten und gerade Linien

Jeder kennt das Problem: Wie bekomme ich gerade Linien bei den Kanten oder Ecken hin? Wie schaffe ich einen sauberen Übergang zwischen Wänden oder verschiedenfarbigen Flächen. Hier einige Tipps wie Sie richtig streichen und ein tolles Ergebnis erzielen:

Schwierigkeitsgrad
Zeitaufwand
Kosten

Anleitung

Jeder kennt das Problem: Wie bekomme ich gerade Linien bei den Kanten oder Ecken hin? Wie schaffe ich einen sauberen Übergang zwischen Wänden oder verschiedenfarbigen Flächen. Hier einige Tipps wie Sie richtig streichen und ein tolles Ergebnis erzielen:

Tipp 1: Kanten richtig streichen - Übergang zwischen zwei farbigen Flächen an der Kante

In diesem Fall werden zwei komplette Wände in unterschiedlichen Wandfarben gestrichen. Der Übergang entsteht also an der Kante. Achten Sie beim Streichen auf dir richtige Abfolge. In unserem Fall gestalten wir eine Wand hellblau und die andere Wand rosa. Streichen Sie zuerst die Wand im Farbton Blau und lassen Sie die Farbe trocknen. Anschließend wird wieder mit einem hochwertigen Klebeband an der Kante abgeklebt und das Kreppband fest angedrückt. Mit einem Pinsel können Sie dann die Innenseite der Fläche mit Hellblau zustupfen. Achten Sie immer darauf, die gleiche Farbe zum Zustupfen zu verwenden, die ursprünglich unter dem Klebeband zu finden ist.

Der Leerraum zwischen Klebeband und Wand ist nun dicht, es kann keine Farbe darunter laufen. Sie können nun mit der rosa Wandfarbe die Kante streichen und die zweite Wand farbig gestalten.

 >> Video und Artikel: "Wohnzimmer streichen und gestalten"

Tipp 2: Klebeband noch im nassen Zustand entfernen

Nach dem zweiten Anstrich müssen Sie das Klebeband im nassen Zustand und langsam entfernen. Die Farbe sollte noch nicht angetrocknet sein, sonst ziehen Sie unabsichtlich einen Teil der Farbe mit ab und es entstehen keine sauberen Übergänge

Tipp 3: Übergang zwischen zwei farbigen Flächen auf einer Wand richtig streichen

Auch bei zwei verschiedenen Farben auf einer Wand funktioniert das Zustupfen. In unserem Fall möchten wir den oberen Teil der Wand bzw. Dachschräge in einem Cremefarbton streichen und den unteren Teil in einem richtig kräftigen Türkis. Zuerst wird der obere Teil in Creme gestrichen. 

Nach dem Trocknen ziehen Sie mit einer Wasserwaage und einem Bleistift eine gerade Linie und kleben mit einem Malerkrepp ab. Das Klebeband wieder fest andrücken und mit einem Pinsel die Unterseite der Fläche im Cremeton zustupfen. So läuft auch hier keine Farbe mehr unter das Klebeband. Nun kann die türkise Wandfarbe gestrichen werden. Nach dem Streichen wird das Klebeband im nassen Zustand wieder langsam abgezogen.

 >> Video und Artikel: "Kinderzimmer streichen und gestalten"

Tipp 4: Übergang zwischen weißer Fläche und farbiger Fläche auf einer Wand

Wenn Sie nur einen Teil der Wand in einer bunten Farbe streichen wollen und den Rest in Weiß, dann funktioniert das gleich wie im Tipp 3. Das Klebeband wird in diesem Fall mit weißer Farbe zugestupft und anschließend kann die bunte Wandfarbe, in unserem Fall ein grüner Farbton, aufgetragen werden.

 >> Video "Wände farbig streichen" ansehen

Tipp 5: Gerade Linien streichen ohne Klebeband - mit etwas Geschick

Es gibt aber auch Fälle, wie zum Beispiel der Übergang zu Stuck- oder Zierleisten, wo man exakte Kanten auf andere Art und Weise hinbekommen muss. Der Schlüssel zum Erfolg ist hier eine ruhige Hand und das richtige Werkzeug – nämlich ein Flächenstreicher. Die Borsten von diesem Pinsel sind so stabil, dass sie nicht ausfransen und damit eine gerade Linie ohne Ausreiser ermöglichen. Am einfachsten gelingt die Arbeit, wenn Sie mit dem Flächenstreicher immer nur kurze Linien ziehen und in einem Halbbogen arbeiten. In unserem Video „Wohnzimmer streichen“ sehen Sie die Bewegung im Detail.

 >> Video "Wohnzimmer streichen und gestalten" ansehen

Geübte Heimwerker können dann auch die Übergänge zwischen zwei unterschiedlich farbigen Wänden mit Hilfe des Flächenstreichers angehen.

Schritt für Schritt

Tipp 1: Mit Hellblau zuerst den Klebebandrand zustupfen, dann mit Rosa darüber streichen.
Tipp 3: Nach dem Zustupfen läuft keine Farbe mehr unter das Klebeband.
Tipp 4 : Auch bei nur einer farbigen Fläche funktioniert das gleich wie im Tipp 3.
Tipp 5: Mit einer ruhigen Hand und dem richtigen Flächenstreicher…
… gelingen gerade Linien bestimmt.
Übergänge von verschiedenen farbigen Flächen bekommt man mit etwas Übung auch mit dem Flächenstreicher hin.

Video

Weitere Tipps & Tricks