Teaköl – Pflegendes Holzöl für Möbel in Garten & Haus

 

Garten- und Terrassenmöbel aus Holz sind wegen ihrer besonders schönen Optik und Natürlichkeit sehr beliebt. Holzöle für außen erhalten die natürliche Schönheit des Holzes. Mit Teaköl geölt, halten sie Wind und Wetter stand. Das Teaköl verhindert die graue Patina, die sich durch die Witterung auf der Holzoberfläche bildet. Außerdem ist das Holzöl besonders wasserabweisend. Aber aufgepasst: Nicht jede Holzart ist für alle Situationen im Freien geeignet. Wir erklären die besonderen Vorteile von Teaköl, wie es richtig angewendet wird und wie lange das Holzöl trocknen muss.

Teaköl für innen und außen - ein universelles Holzöl

Teaköl ist ein bewährtes Möbel-Pflegeöl auf Basis nachwachsender Rohstoffe für die Behandlung von fast allen Laub-, Nadel und Exotenhölzern – also nicht nur von Teakholz. Teaköl besteht für gewöhnlich aus Leinöl, Naturharz, anderen Naturölen und herstellerspezifischen Zusätzen. Es kann farblos oder pigmentiert sein. Pigmentierte Varianten verfügen per se über einen hohen UV-Schutz. Das Öl dringt tief in das Holz ein, trotzdem bleibt die Oberfläche atmungsaktiv. Dank seiner wasserabweisenden Wirkung verbessert das Öl die Wetterbeständigkeit und Unempfindlichkeit des Holzes und ist daher perfekt für den Schutz und die Pflege von Garten- und Terrassenmöbeln geeignet. Auch Teakholz und Exotenholzmöbel in Innenräumen sollten bei starker Nutzung, wie es zum Beispiel bei einem Teakholztisch der Fall ist, gelegentlich einer Pflegekur unterzogen werden. Wir empfehlen dafür nur biozidfreie Teaköle, wie z.B. das Pullex Teaköl von ADLER.

ADLER-Teak-l-Bild-innen-und-aussen

Alle Vorteile von Teaköl auf einen Blick

  • Teaköl ist nicht nur für Teakholz geeignet, sondern pflegt auch andere Harthölzer.
  • Es konserviert die natürliche Schönheit des Holzes & lässt das Holz atmen.
  • Teaköl zieht tief in das Holz ein und pflegt nicht nur oberflächlich.
  • Teaköl splittert nach dem Trocknen nicht ab.
  • Es erhöht die Wasser- und Wetterbeständigkeit.
  • Teaköl lässt sich einfach anwenden.

Was ist bei der Anwendung von Teaköl zu beachten?

  • Eine zu häufige Anwendung schmiert die Poren zu und die Oberfläche bleibt klebrig.
  • Eine Behandlung pro Jahr zur Auffrischung reicht aus.
  • Teaköl ist entzündlich. Getränkte Lappen neigen zur Selbstentzündung.

Teaköl - Holzschutz für Gartenmöbel aus Exotenholz und heimischen Hölzern

Im Außenbereich finden sich häufig Exoten-Klassiker wie Teakholz oder Akazie, aber auch heimische, witterungsbeständige Massivhölzer wie Lärche, Eiche oder Thermoesche. So zeichnet sich Lärchenholz etwa durch eine besonders hohe Beständigkeit gegen Feuchtigkeit, Witterungseinflüsse und Pilze aus. Durch die hohe Stabilität der Kernholzart, die auch hohen Wassermengen standhält, wird das Holz gerne für hochbeanspruchte Baukonstruktionsteile verwendet. Exotenhölzer, darunter fallen z. B. Hölzer wie Teak, Akazie, Wenge oder Eukalyptus, besitzen eine unschlagbare Wetterbeständigkeit. Sie weisen natürliche Resistenzen gegen Pilze, Säure und Insekten auf und sind obendrein besonders wasserabweisend. Doch egal wie robust das Holz auch sein mag – von der unvermeidlichen Vergrauung der Oberfläche wird es nicht verschont. Ein gutes Holzschuzmittel ist daher ratsam.

ADLER-Teak-l-Farbmuster_3

Teaköl – schnelle und einfache Anwendung

Unbehandelte Möbel, die im Freien stehen, verändern bereits nach kurzer Zeit ihre Farbe. Wollt ihr das vermeiden, solltet ihr das Teaköl direkt beim Aufstellen eurer neuen Gartenmöbel auftragen. Vergesst nicht, diese Schutzschicht regelmäßig mindestens 1 x pro Jahr aufzufrischen. Doppelt hält besser? In diesem Fall nicht! Bitte streicht die Gartenmöbel keinesfalls direkt 2 x hintereinander. Das Holz kann nur die Menge eines Anstriches aufnehmen. Bereits vergrauten Flächen solltet ihr lieber nicht direkt mit Teaköl beschichten. Es würde den Holzton schwarzbraun verdunkeln. Stattdessen solltet ihr das Möbelstück mit dem ADLER Holzentgrauer vorbehandeln. 

Wie trage ich Teaköl am besten auf?

Achtet vor dem Auftrag bitte darauf, dass der Untergrund der Möbel trocken und frei von Staub und Schmutz sind. Bei fettartiger Verschmutzung greift zum ADLER Legno-Reiniger, ansonsten ist eine Reinigung mit Wasser, Naturseifen oder mildem Haushaltsreiniger ausreichend.

Das Teaköl kann durch Wischen oder Streichen mit dem Pinsel aufgetragen werden. Für die Erstbeschichtung müsst ihr das Teaköl zweimal auftragen und eine Trockenzeit von mindestens 6 Stunden einhalten. Bei der Auffrischungs- und Pflegekur nach einem Jahr reicht es, wenn ihr das Pullex Teaköl einmal mit dem Pinsel auftragt. Das beste Ergebnis erzielt ihr, wenn ihr das Öl anschließend mit einem Schleifvlies einschleift. Alternativ könnt ihr den Überschuss auch einfach mit einem Lappen abnehmen. Eine genaue Anleitung findet ihr in unserem Beitrag „Gartenmöbel renovieren und pflegen“. Teaköl als Holzschutz sorgt für eine besonders strapazierfähige Oberfläche, verlängert die Lebensdauer des Holzes und erspart aufwendige Reparaturarbeiten. Teaköl hilft auch, die natürliche individuelle Schönheit von Tropenhölzern zu erhalten.

ADLER-Teak-l-Schritte-2

array(2) { ["sitekey"]=> string(40) "6LczG0oUAAAAABk3R_9iZUG5fKmlb7D857iT_wVA" ["error"]=> int(0) }

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
BUNDLE
BUNDLE
Pullex Teaköl für Gartenmöbel
Pullex Teaköl für Gartenmöbel
0.25 Liter (€ 32,00 / 1 Liter)
ab € 8,00 *
Zum Produkt
BUNDLE
BUNDLE
Legno-Reiniger
Legno-Reiniger
0.25 Liter (€ 26,40 / 1 Liter)
ab € 6,60 *
Zum Produkt