Heizkörper lackieren – einfach und in wenigen Schritten

ADLER zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Heizkörper dank ADLER VariColor schnell und einfach neu lackieren können.

Schwierigkeitsgrad
Zeitaufwand
Kosten

Anleitung

Wenn Sie Ihrer Wohnung einen neuen Anstrich verleihen möchten, sollten Sie nicht nur die Decken und Wände streichen, sondern auch Ihre Heizkörper lackieren. Mit der Zeit vergilben sie und wirken unansehnlich. Ein neuer Anstrich ist daher unerlässlich, um der Wohnung ein tolles Gesamtbild zu verleihen. Beim Heizkörper Streichen sollten jedoch einige wichtige Tipps beachtet werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Nützliche Anweisungen sowie hochwertige Lacke und die passenden Utensilien zum Streichen erhalten Sie von ADLER-Farbenmeister. Heizkörper lackieren sollten Sie am besten anhand der folgenden Schritte:

Gründliche Vorarbeiten: Abkleben, Reinigen und Schleifen

1. Schritt – Vorbereiten

Schalten Sie Ihren Heizkörper zum Lackieren ab. Er sollte nicht warm sein, da der Lack ansonsten zu schnell trocknet und nicht mehr gut zu verteilen ist.

Mit der richtigen Vorbereitung Ihres Heizkörpers sparen Sie Zeit und erhalten ein tolles Resultat. Damit der Boden unter dem Heizkörper keine lästigen Farbspritzer abbekommt, schützen Sie ihn mit Abdeckvlies oder einer Plane. Um auch Regler und Rohre vor Farbe zu bewahren, können Sie sie mit Klebeband abkleben.

2. Schritt – Reinigen & Schleifen

Nach dem Abkleben folgt das Reinigen und Schleifen. Der Heizkörper sollte komplett von Schmutz befreit werden, dazu können Sie ADLER Entfetter zur Vorbehandlung nutzen oder den Schmutz mit Schleifvlies abschleifen. Anschließend noch einmal mit Wasser nachwischen, bevor es mit dem Schleifen des Heizkörpers losgeht. Hierfür verwenden Sie Schleifpapier mit der Körnung 220. Schleifen Sie die gesamte Fläche des Heizkörpers gründlich ab, entfernen Sie anschließend den Staub mit einer Bürste und wischen Sie mit einem nassen Lappen nach.

Heizkörper zweimal streichen und gut trocknen lassen

3. Schritt – Die erste Lackschicht

Sind die Vorarbeiten abgeschlossen, können Sie den Heizkörper lackieren. Zunächst benötigen Sie ein Rührholz mit dem Sie den Lack gut umrühren können. Gießen Sie ADLER VariColor anschließend in eine Farbwanne, das erleichtert das Auftragen des Lacks auf die Farbrolle oder den Pinsel. Mit einem Heizkörperpinsel tragen Sie den Lack danach ebenmäßig auf. Für glatte Heizungen eignet sich eine Farbrolle, bei Rippenheizkörpern greifen Sie besser zum Pinseln, um die Zwischenräume bestmöglich mit dem Lack füllen zu können. Achten Sie darauf zügig zu streichen, da der Lack schnell trocknet. Bereits lackierte Stellen sollten Sie nicht noch einmal überstreichen.

4. Schritt – Die zweite Lackschicht

Für ein perfektes Ergebnis streichen Sie den Heizkörper am besten ein zweites Mal. Warten Sie nach dem ersten Streichen etwa fünf Stunden, bis die erste Schicht gut getrocknet ist. Dann folgt die zweite Runde. Sollten sich Nasen vom Lack gebildet haben oder unebene Stelle entstanden sein, sollten Sie dort noch einmal schleifen, ansonsten können Sie sofort mit dem zweiten Streichen beginnen. Gehen Sie wie in Schritt 3 beschrieben vor und lassen Sie anschließend den Lack auf dem Heizkörper gründlich trocknen.

Die richtige Vorgehensweise beim Heizkörper Lackieren oder Streichen finden Sie ebenfalls in den tollen HowTo-Videos unseres ADLER TV.

Schritt für Schritt

Schritt 1 – Vorbereiten
Schritt 2 – Schleifen ...
... und Reinigen.
Schritt 3+4 – Lackieren
Schritt 3+4 – Lackieren
Ergebnis - der Heizkörper strahlt wieder weiß

Video

Zubehör

Entfetter, Reiniger, Anlauger
Entfetter, Reiniger, Anlauger
Inhalt 1 Liter
9,60 € * 7,20 € *
Zum Produkt
Rührholz
Rührholz
Inhalt 1 Stück
0,00 € * 0,00 € *
Zum Produkt
Heizkörperpinsel Profi - 25mm - 75 mm
Heizkörperpinsel Profi - 25mm - 75 mm
Inhalt 1 Stück
3,60 € * 2,40 € *
Zum Produkt
Buntlack Acryllack ADLER Varicolor in diversen Farbtönen
Buntlack Acryllack ADLER Varicolor in diversen...
Inhalt 0.375 Liter (38,40 € * / 1 Liter)
16,80 € * 14,40 € *
Zum Produkt

Weitere Tipps & Tricks