Tipps zum Decke und Wände streichen

Ihr Zuhause braucht einen frischen Anstrich? ADLER zeigt Ihnen, wie Sie Überkopfarbeiten einfach meistern und ein gleichmäßiges Ergebnis erzielen.

Schwierigkeitsgrad
Zeitaufwand
Kosten

Anleitung

Wenn Decke und Wände einen neuen Anstrich benötigen, ist ADLER-Farbenmeister der richtige Ansprechpartner für Sie. Und damit sich das Ergebnis auch sehen lassen kann, erhalten Sie darüber hinaus auch noch die wichtigsten Tipps zum Streichen.

Sie wollen Ihre Decke oder die Wände streichen? Dann ist es ratsam einige Tipps vom Profihandwerker zu beachten:

Nur mit ausgezeichneter Farbe und hochwertigem Zubehör gelingt der Anstrich perfekt

Zunächst einmal sollten Sie sich für die passende Farbe entscheiden, im reichhaltigen Sortiment von ADLER-Farbenmeister stehen Ihnen zahlreiche Farbtöne zur Verfügung. Und wenn Sie sich unsicher über die Farbbedeutung einzelner Farben sind, informiert ADLER-Farbenmeister Sie ebenfalls zu deren Raumwirkung. Ganz egal, ob Sie sich dazu entschlossen haben, Ihre Wände in Weiß oder mit auffälligen Farben zu streichen, hier finden Sie immer hochwertige Farben von ausgezeichneter Qualität.

Vor dem Streichen die Räume gut abkleben und vorbereiten

Bevor Sie Decke und Wände streichen, muss der Raum ordentlich vorbereitet werden. Denn nur wer beim Renovieren auch Acht auf die Vorarbeiten gibt, kann ein optimales Ergebnis erzielen. Räumen Sie die Zimmer so weit wie möglich aus.

1. und 2. Möbel oder Einbauten, die nicht umgestellt werden können, sollten vorsorglich abgedeckt werden, damit sie keine lästigen Farbspritzer abbekommen. Bei ADLER-Farbenmeister finden Sie das richtige Abdeckmaterial, von Abdeckplanen über Baufolie bis hin zum Klebeband haben Sie eine große Auswahl. Fensterbänke, Steckdosen, Türklinken, nicht abmontierte Fußleisten und Lichtschalter sollten mit Klebeband abgeklebt werden, damit sich auch hier nach dem Streichen der Wände keine Farbtupfer wiederfinden.

Starten Sie beim Streichen mit der Decke

3. Wenn Sie damit beginnen Decken und Wände zu streichen, ist es ratsam mit den Ecken der Decke zu starten. Streichen Sie die Ränder und arbeiten Sie sich dann zu den großen Flächen vor. 4. Um ein einheitliches Ergebnis zu erzielen, ist stets darauf zu achten, gleichmäßig viel Farbe aufzutragen und immer ausreichend Farbe auf der Farbwalze zu haben.

5. Streichen Sie Decken immer vom Fenster in Richtung Wohnraum. Große Abschnitte teilen Sie geistig in Bahnen und Rollen anschließend die Farbe überlappend auf.

Nach der Decke können Sie die Wände streichen, sodass Sie ebenfalls in frischer Farbe erstrahlen. Für ein optimales Anstrichergebnis können Sie die Decken und Wände nach drei bis vier Stunden Trocknung ein zweites Mal streichen.

Angefangen bei der Farbe und den Pinseln, mit denen Sie die Farbe in die Ecken auftragen über Farbroller zum Streichen der großen Flächen bis hin zum richtigen Zubehör wie einem Abstreifgitter oder einer Farbwanne empfiehlt es sich, stets mit hochwertigen Materialen zu arbeiten. Alles, was Sie rund um den Anstrich Ihrer Decken und Wände benötigen, finden Sie bei ADLER-Farbenmeister.

Schritt für Schritt

Vorbereitung: Kleben Sie alles ab, was Sie vor Farbspritzern schützen wollen. (Lichtschalter, Steckdosen, Heizkörper und Fenster).
Vorbereitung: Den Boden schützen Sie mit Malervlies und Abdeckfolie.
 
Mit einem Pinsel streichen Sie zuerst die Ecken und Kanten.
 
Die großen Flächen streichen Sie mit einem Farbroller. Eine Teleskopstange erleichtert die Arbeit.
Streichen Sie in geraden, sich überlappenden Bahnen um ein streifenfreies Ergebnis zu erhalten.
Mit diesen Tipps erhalten Sie ein perfektes Ergebnis.

Video

Weitere Tipps & Tricks