Adler Farbenmeister

Service Hotline

AT: 05242 6922 575

|

DE: 08031 3046 187

|

Kostenloser Versand ab 75€

|

Kostenlose Rücksendung

| 80

Jahre Erfahrung

Schwedenfarbe – typisch schwedische Farben und Farbtöne

 

Ursprung

Die Farbe ist kein Designtrend, sondern wird bereits seit über 350 Jahren als Anstrichmittel vor allem für Holz im Außenbereich verwendet. Seinen Ursprung findet das sogenannte Falunrot (faluröd) in der Bergbaustadt Falun. Das dort abgebaute Erz weist eine stark rötliche Färbung auf, da das im Erz enthaltene Kupfer im Laufe der Zeit mineralisiert ist. Weitere Bestandteile sind Limonit, Kieselsäure und Zink. Bei der Erzgewinnung fielen Schlämme an, die Reste dieser Stoffe beinhalteten und aus denen schließlich die Holzfarbe hergestellt wurde. Als Bindemittel dienten Stärkemehl und Leinöl, die zusammen mit Eisenvitriol und dem mineralischen Pigment verkocht wurden.

 

Eigenschaften

Auch ein raues Klima mit extrem wechselhaften Wetterbedingungen konnte den Häusern in Schwedenfarbe nichts anhaben. Die holzschützende Wirkung von Falunrot basiert auf kupfer- und eisenhaltigen Pigmenten, die sich wie eine Schutzschicht auf die Holzoberfläche legen und Einflüsse der Umwelt fernhalten. Die Farbschicht ist nicht völlig dicht und lässt das Holz atmen. Die rote Schlammfarbe leuchtet bei trockenem Wetter erdrot, bei feuchtem Wetter hingegen wird sie einige Nuancen dunkler. Was immer gleich bleibt, ist die heimelige Atmosphäre, die ein Holzhaus in Schwedenrot schafft.

Nicht zuletzt aufgrund des eingeschränkten Einsatzbereichs (nur unbehandeltes und Kiefern-, Fichten-,Tannenholz) und den schädigenden kupferhaltigen Inhaltsstoffen, finden heutzutage im Wohnhausbau traditionelle Schlammfarben kaum noch Anwendung.

Stattdessen wird auf abriebfeste Farben auf Acrylat-, Alkyd- oder Wasserbasis gesetzt (z.B. ADLER Pullex Color). Diese sind nicht nur extrem wetterbeständig sondern zeichnen sich auch durch einen lang anhaltenden Holzschutz aus.

ADLER-Schwedenfarben-2b

Schwedenfarbe ist nicht nur schwedisches Rot

Neben dem klassischen Falunrot  gibt es noch weitere klassische schwedische Farbtöne wie das Schwedengrau und das Schwedenblau. Wer es gern grün mag, greift auf ein Schwedengrün zurück. Oder Sie entscheiden sich für einen helleren Anstrich, zum Beispiel in Ocker oder Cremeweiß . Bei einem typischen Schwedenhaus haben die Fenster weiß abgesetzte Laibungen, so heben sie sich klar von der meist roten Fassade ab. Auch die charakteristische Eingangsveranda, meist mit einem kleinen Geländer eingerahmt, ist in weiß gehalten.

Für alle schwedentreue Anstriche auf Holz steht Ihnen die bewährte Pullex Color Produktpallette  zur Verfügung. Die deckende Holzbeschichtung ist speziell für Holzbauteile außen geeignet -  für Holzhäuser, Vordächer, Holzverkleidungen, Balkone, Zäune, Fensterläden und Tore. Sie bietet die beste Kombination von Bindemittel für ausgezeichnete Wetterbeständigkeit und Diffusionsfähigkeit, ohne kupferhaltige Inhaltsstoffe.

ADLER-Schwedenfarben-3b

 

Die Gestaltung von Gartenhäuser im Stil rot-weißer Schwedenhäuser liegt auch bei uns voll im Trend. Wie leicht der Neuanstrich funktioniert, zeigt Ihnen ADLER in dem Video "Gartenhaus mit Holzfarbe deckend streichen".

 

Passende Artikel

 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Umweltschutz & Ökologie Umweltschutz & Ökologie

Blick in die Zukunft

Die Stärke des ADLERs ist sein Weitblick: Deshalb blicken auch wir bewusst in die Zukunft. Eine langfristig positive Entwicklung schätzen wir mehr als kurzfristigen Erfolg. Unser strategisches Denken schließt deshalb den sorgsamen Umgang mit Umwelt und Ressourcen ein. Im Umweltschutz- und Sicherheitssystem

halten wir nicht nur passiv alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften ein, sondern betreiben aktives Management. Unser Ziel ist die Verwirklichung eines Gesamtkonzeptes, das Umwelt und Sicherheit in allen Unternehmensbereichen und bei allen Prozessen berücksichtigt.