Adler Farbenmeister

Service Hotline

AT: 05242 6922 575

|

DE: 08031 3046 187

|

Kostenloser Versand ab 75€

|

Kostenlose Rücksendung

| 80

Jahre Erfahrung

Komplementärfarben in der Farbgestaltung

Komplementärfarben liegen auf dem Farbkreis genau gegenüber. Dadurch entsteht ein spannender Kontrast, der aber anziehend und nicht abschreckend wirkt. Die einzelnen Farben verstärken sich in ihrer Leuchtkraft. Orange und Blau, Rot und Grün, Gelb und Violett wären hier Kombinationsbeispiele.

Kombinationsbeispiele von Komplementärfarben

Eine klassische Kombination von Komplementärfarben ist Rot und Grün. Grün wirkt sehr natürlich und Rot versprüht Wärme. Die Kombination kann aber schnell sehr weihnachtlich wirken. Dezenter wirken Kontrastfarben, wenn man die helleren, pastelligen oder die dunkleren, schlammigeren Töne der eigentlichen Komplementärfarben wählt. In unserem Beispiel wären das ein zartes Rosa für die Wand und ein helles Weißgrün für die Kommode.

Gelb und Violett sind Farben, die sich meist Kinder und Jugendliche wünschen. Gelb bildet dann einen fröhlichen Akzent zu ihrer Lieblingsfarbe Violett.

Wer seine Wände farbig in Kontrastfarben streicht beweist Mut zur Farbe. Möchten Sie sich an diese Kombinationen langsam herantasten, können Sie auch mit Accessoires und farbigen Möbeln experimentieren. Die Wände müssen nicht weiß bleiben, sondern können in neutralen Farben gehalten sein, wie zum Beispiel Grau oder Beige. Wichtig ist immer, die Farbkombinationen dürfen für Sie persönlich nicht unharmonisch wirken. Sie sollten sich nicht „beißen“, sondern sich gegenseitig immer zum Leuchten bringen. Nur so haben Sie mit diesen gewagteren Kombinationen lange Freude!

 

Farbkreis_Komplementaerfarben-Farbkombinationen

 

Passende Artikel

 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Umweltschutz & Ökologie Umweltschutz & Ökologie

Blick in die Zukunft

Die Stärke des ADLERs ist sein Weitblick: Deshalb blicken auch wir bewusst in die Zukunft. Eine langfristig positive Entwicklung schätzen wir mehr als kurzfristigen Erfolg. Unser strategisches Denken schließt deshalb den sorgsamen Umgang mit Umwelt und Ressourcen ein. Im Umweltschutz- und Sicherheitssystem

halten wir nicht nur passiv alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften ein, sondern betreiben aktives Management. Unser Ziel ist die Verwirklichung eines Gesamtkonzeptes, das Umwelt und Sicherheit in allen Unternehmensbereichen und bei allen Prozessen berücksichtigt.