Adler Farbenmeister

Service Hotline

AT: 05242 6922 575

|

DE: 08031 3046 187

|

Kostenloser Versand ab 75€

|

Kostenlose Rücksendung

| 80

Jahre Erfahrung

Kinderzimmer streichen und gestalten

 

Spielen, lachen, schlafen, toben - und meist herrscht im Kinderzimmer das reinste Chaos. Doch Hauptsache ist, dass sich die Kinder dort wohlfühlen und ihr Zimmer gleichermaßen Spielplatz und Rückzugsort sein kann. Dabei spielt auch die Wahl der Wandfarbe eine große Rolle. Wenn es nach dem Kind geht, stehen wahrscheinlich bunte und kräftige Farbtöne auf der Wunschliste. Beachten Sie jedoch, dass jede Farbe ihre eigene Wirkung hat und zu kräftige Farbtöne schnell auch etwas zu viel werden können. Wir haben deshalb einige hilfreiche Tipps für das Kinderzimmer Streichen und Gestalten zusammengestellt:

Keine zu poppigen Farben im Kinderzimmer streichen

Damit sich die Kinder mit der Farbgestaltung wohl fühlen, sollten Sie Kinderzimmer nicht großflächig mit zu dunklen, kräftigen, grellen oder poppige Tönen streichen. Sollte jedoch die Lieblingsfarbe ihres Kindes genau in diese Kategorie fallen, dann verwenden Sie den Farbton nur auf einzelnen Wänden oder setzen Sie Akzente damit. Gestalten Sie den restlichen Raum in dezenteren Farben.

Generell eher sparsam umgehen sollten Sie mit den Farben Rot und Pink (sorry Girls), da diese sehr anregend wirken und Kinder so schwer zur nötigen Ruhe finden. Vielleicht lässt sich die kleine Prinzessin ja zu einem sanfteren Rosa überreden?

Kinderzimmer-streichen-gestalten-rot-pink-adler

Farben, die bei einem aktiven Kind besänftigend wirken:

Aktive Kinder lieben meist schrille Farbtöne. Doch aus Sicht der Farbpsychologie sollten genau diese Farben bei aktiven und lauten Kindern gemieden werden. Vor allem Rottöne sollten ausgespart werden, da diese bedrohlich wirken und das Kind in Alarmbereitschaft versetzen. Rot spricht die Sinne an, das Nervensystem wird dadurch sehr stark beeinflusst. Hier sollte man besser zu einem pastelligen Lila oder zu sanften Blau- und hellen Grüntönen (z.B. Lindgrün) greifen. Diese Farben beruhigen den Gemütszustand des Kindes.

Kinderzimmer-streichen-gestalten-aktiv-ruhig-adler5846b783a9377

Farben für zurückhaltende, ruhigere Kinder:

Wie wäre es mit einem fröhlichen Gelb? Diese Farbe strahlt Heiterkeit aus und macht gute Laune. Gelbtöne wirken lebendig und bringen Lebensfreude in die vier Wände der Kleinen. Gelb kann in den unterschiedlichsten Nuancen verwendet werden, von Zitronengelb über Honiggelb bis hin zu Safrangelb.

Bedürfnisse ändern sich - Farben im Lauf der Jahre durchaus einmal ändern

Kleinkinder, ältere Kinder und Teenager haben unterschiedliche Vorlieben und Gestaltungswünsche. Bei Kleinkindern sind knallige Töne und starke Kontraste unbedingt zu vermeiden, erwünscht sind pastellige Farbgebungen wie Rose, Apricot, Pastellgrün, Pastellpink oder Creme. Blau sollte man im Babyalter nur vorsichtig einsetzen da es zu sehr beruhigt. Bei älteren Kindern können nach wie vor pastelligen Farben verwendet werden, dazu kann man aber gerne leuchtende Elemente mit hineinbringen, z.B. der Fussboden in einer kräftigen Farbe. Zum Schlafen und Lernen brauchen ältere Kinder etwas kühlere Farben, am besten wären hier Grün- oder Blautöne.

Jugendzimmer streichen – was wollen die Teenies?

Gehen Sie bei Teenagern mit der Farbe Rot sparsam um. Rot kann vor allem bei Jugendlichen starke energische Reaktionen auslösen. Zudem wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass die Farbe sich stark auf den hormonellen Zustand und somit auch auf die sexuelle Entwicklung auswirkt. Jugendliche lieben oft auch schwarz. Hier sollte man aufpassen, dass der Anteil an Schwarz nicht zu groß wird und es mit kräftigen bunten Farben kombinieren. Gestalten Sie den Bereich ums Bett und um den Schreibtisch in gedämpften Farben, damit Ihr Kind weder beim Lernen noch beim Schlafen von den Umgebungsreizen abgelenkt wird. Hier ist allerdings anzumerken, dass die raffinierteste Farbgestaltung für das Jugendzimmer die Wirkung verfehlt hat, wenn diese seinem Bewohner nicht gefällt.

Kinderzimmer-streichen-gestalten-rot-schwaz-adler

Creme und Weiß in Kombination mit Blau – die optimal Kombination für das Kinderzimmer Gestalten

Creme- und Weißtöne in Kombination mit blauen Wänden – das ist ein sehr gutes Beispiel für einen harmonischen Farbmix. Der Cremeton ist die perfekte Basis, die dem Kind Geborgenheit gibt. Der helle Ton vergrößert außerdem optisch das Kinderzimmer. Das frische Hellblau schafft eine ruhige und entspannte Atmosphäre und wirkt gegen Unruhe und Schlafstörungen. So kommt ihr Kind nach einem spannenden und aufregenden Tag zur Ruhe.

Kinderzimmer-streichen-gestalten-blau-beige-adler

Mischtöne aus Grün und Blau für mehr Energie

Gut geeignet für das Gestalten von Kinderzimmern sind auch Mischtöne aus Grün und Blau. So gibt beispielsweise die Farbe Türkis ihrem Kind Energie, ohne es zu überfordern. Wie Sie mit Türkis Akzente setzen, sehen Sie im folgenden Video:

Violett fördert die Inspiration

Violett ist oft eine Lieblingsfarbe von Kleinkindern. Auch wenn diese Wandfarben für viele Eltern ungewöhnlich erscheinen, ist die Farbwahl der Kleinen genau richtig für das Kinderzimmer Streichen. Denn Violett fördert die Kreativität und die geistige Entwicklung.

Kinderzimmer-streichen-gestalten-violett-lila-adler

Gelb macht gute Laune, Orange bringt Wärme

Gelbe Wände wirken positiv, erfrischend und aufheiternd. Kurz gesagt, sie machen gute Laune. Auch Orange ist bei Kindern eine sehr beliebte Farbe, die Sie gerne im Kinderzimmer einsetzen können. Achten Sie jedoch auch hier auf das richtige Maß, da Orange im Überfluss ähnlich wie Rot zu Unmut führen kann.

Kinderzimmer-streichen-gestalten-gelb-orange-adler

Weiß, Beige und Grau geht immer

Oft unterschätzt beim Gestalten von Kinderzimmern sind neutrale Töne wie Weiß, Grau und Beige. Diese Farbtöne lassen sich ideal mit stimmigen Accessoires kombinieren, die sich auch schnell austauschen lassen: So wird aus dem Piratenschiff im Handumdrehen eine Räuberhöhle und aus der Feenwelt mit ein paar neuen Polstern und Vorhängen ein Dschungelparadies.

Kinderzimmer-streichen-gestalten-grau-beige-adler

Die richtigen Wandfarben für das Kinderzimmer

Besonders wichtig bei der Gestaltung von Kinderzimmern ist die Wahl der richtigen Produkte. Verwenden Sie für das Streichen qualitativ hochwertige Farben, die gut decken und wohngesund sind. Sehr empfehlenswert für Kinderzimmer sind etwa Mineralfarben wie zum Beispiel Aviva Tiromin Color von ADLER. Sie ist lösemittel- und weichmacherfrei, ökologisch empfehlenswert und selbst für Allergiker sehr gut geeignet. Sinn macht im Kinderzimmer oftmals auch ein Schutzanstrich mit einer transparenten Farbe, um besonders exponierte Stellen – wie den Bereich rund um die Lichtschalter oder die Wand neben dem Maltisch vor unliebsamen Überraschungen wie Schokoflecken, Wasserfarbenspritzern und Strichmännchen zu schützen…

 

Tipps zu Gestaltung von weiteren Räumen finden Sie hier:

Magazin: Wohnzimmer streichen und gestalten

ADLER-TV: Video mit Tipps für das Wohnzimmer streichen 

 

Passende Artikel

 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 

Umweltschutz & Ökologie Umweltschutz & Ökologie

Blick in die Zukunft

Die Stärke des ADLERs ist sein Weitblick: Deshalb blicken auch wir bewusst in die Zukunft. Eine langfristig positive Entwicklung schätzen wir mehr als kurzfristigen Erfolg. Unser strategisches Denken schließt deshalb den sorgsamen Umgang mit Umwelt und Ressourcen ein. Im Umweltschutz- und Sicherheitssystem

halten wir nicht nur passiv alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften ein, sondern betreiben aktives Management. Unser Ziel ist die Verwirklichung eines Gesamtkonzeptes, das Umwelt und Sicherheit in allen Unternehmensbereichen und bei allen Prozessen berücksichtigt.